„Uns Schritt für Schritt neu erfinden“

Digitale Transformation und agiler werden gehen Hand in Hand.

Auf steigende Komplexität, Unsicherheit und Unplanbarkeit haben viele Organisationen mit weiterer Strukturierung geantwortet – sie werden dadurch langsam, überarbeitet und erschöpft. Die Werkzeug- und Regelorientierung agiler Settings hingegen – etwa strikte Rollen, Timeboxing, Artefakte und Rituale – erzeugen Tempo, Einfachheit und Machbarkeit und passen zur neuen Logik der Digitalisierung. Doch agile Tools und Werkzeuge suggerieren, dass „Agilität“ mit dem Einhalten formaler Spielregeln punkten kann. Allerdings: wer nur Methoden und Werkzeuge einführt, beraubt den agilen Ansatz seines Potenzials. Denn das richtige Mindset macht den Unterschied.

Um das Potenzial der Digitalisierung voll ausschöpfen zu können, braucht es agile Formen der Zusammenarbeit – die wiederum brauchen digitale Tools, um unternehmensweit wirksam zu werden. Agil und digital bestärken sich gegenseitig und sollten strategisch in der Unternehmensentwicklung integriert werden. Denn digitale Transformation ist weit mehr als ein Strategie- und Technologie-Thema: sie verändert Organisation und Führung und verlangt grundlegend andere Kompetenzen von allen Beteiligten.

Und so bestehen Sie in der digitalen Welt: radikale Kundenfokussierung, iteratives Vorgehen und kompromissloses Prototyping. Drehen Sie die Schleifen mit uns!